Es ist etwas anderes für sich selbst einzustehen oder jemanden anzugreifen.

In unserer Kultur haben wir oft gelernt, die Ohren steif zu halten und seltener die Fähigkeit erworben, liebevoll mit uns selbst umzugehen. Folge dieser Verhärtung ist meist, dass wir auch hart zu anderen werden. Selbstfürsorge erlaubt uns eine stabile und flexible Basis auszubilden, die uns ermöglicht, für uns einzustehen, ohne dabei unser Gegenüber aus dem Auge und Herzen zu verlieren.

Die positive Wirkung von Mediation ist neurowissenschaftlich mittlerweile sehr gut belegt. Einen kleinen Helfer für die eigene Meditationspraxis mit vielen angeleiteten Übungen finden Sie unter Meditations App Insight Timer

Dr. phil. Ralph Piotrowski

Paartherapeut mit Promotion zu Kommunikation und Konflikt und Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation.

Seit über 20 Jahren bin ich in der Beratung tätig und begleite Mitarbeiter und Führungskräfte, die Produktivität und Menschlichkeit in Einklang bringen wollen. Seit 2009 bin ich im Team der Organisationsberatung SOCIUS, wo ich neben meiner therapeutischen Praxis Einzelcoachings durchführe und Teams bei Konflikten und Veränderungsprozessen begleite.