Neugier statt Empörung

von | Persönlichkeitsentwicklung

Ich will verstehen, was du wirklich meinst.

Wollen wir uns über das Verhalten von anderen nur aufregen? Oder schaffen wir es, die Motivation hinter der Verhaltensfassade zu erfassen? Wenn wir uns unsere Neugier auf die Bedürfnisse des Anderen erhalten – ihn wirklich verstehen wollen – verharren wir nicht länger in unserer sterilen Aufgeregtheit. Wir kommen in Kontakt und können auf diese Weise auch besser für unsere eigenen Bedürfnisse sorgen.

In dem Artikel beschreibe ich am Beispiel aggressiver Kinder, wie wir Menschen besser verstehen können – gerade auch dann, wenn uns ihr Verhalten überhaupt nicht gefällt.

> Wenn Hauen doch was bringt

Dr. phil. Ralph Piotrowski

Paartherapeut mit Promotion zu Kommunikation und Konflikt und Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation.

Seit über 20 Jahren bin ich in der Beratung tätig und begleite Mitarbeiter und Führungskräfte, die Produktivität und Menschlichkeit in Einklang bringen wollen. Seit 2009 bin ich im Team der Organisationsberatung SOCIUS, wo ich neben meiner therapeutischen Praxis Einzelcoachings durchführe und Teams bei Konflikten und Veränderungsprozessen begleite.